Hobbit-Mathematik und mehr

Lesenswertes zu den Naturwissenschaften im Allgemeinen

Die Letzten ihrer Art - Eine Reise zu den aussterbenden Tieren unserer Erde

Ein Autor und ein Zoologe unternehmen eine Reise rund um den Globus, um beinahe ausgestorbene Tierarten zu besuchen. Mit seinem unnachahmlichen Humor hat Douglas Adams diese Reise ihm wohl ungewöhnlichsten Zoologiebuch aller Zeiten dokumentiert.

Schon für Fünftklässler lesbar, auch wenn man einige subtilere Stellen wohl erst später verstehen kann. Autoren: Douglas Adams, Mark Cawardine

Bas Buch der verrückten Experimente

Die sonderbarsten (aber echten) Versuche aus acht Jahrhunderten Wissenschaftsgeschichte werden hier höchst unterhaltsam präsentiert: Können Würmer hören? Wie schaffen es Katzen, immer auf den Füßen zu landen? Welche Netze weben Spinnen unter Drogeneinfluss? Mit Filmen und neuen Experimenten unter http://www.verrueckte-experimente.de/.

Lesbar ab Jahrgangsstufe 6-7, einige Stellen sind aber leicht gruselig. Autor: Reto U. Schneider

Lachende Wissenschaft - Aus den Geheimarchiven des Spaß-Nobelpreises

Forschung muss nicht langweilig sein - und sich auch nicht immer (nur) mit bierernsten Themen beschäftigen. So lässt sich zum Beispiel auch untersuchen, ob James Bond Wodka geschüttelt oder gerührt gesünder ist ...

Ab Jahrgangsstufe 7-8 sollte man eigentlich über alles im Buch lachen können, ein bisschen Interesse vorausgesetzt. Autor: Mark Benecke

Nachrichten aus einem unbekannten Universum - Eine Zeitreise durch die Meere

Schätzing beschreibt in wunderbarer Weise die Entwicklung des Lebens auf der Erde. Dabei liegt der Schwerpunkt auf dem Leben in den Weltmeeren - wir "Landtiere" sind schließlich nur ein Nebenprodukt der Evolution, die in den Meeren begann ohne die Meere nicht denkbar wäre.

Ab Jahrgangsstufe 8 lesbar, bei Interesse an der Thematik auch vorher. Autor: Frank Schätzing

Eine kurze Geschichte von fast allem

Eine einfach wunderbare Zusammenfassung (fast) aller Erkenntnisse der gesamten Naturwissenschaften, erzählt mittels einer Vielzahl von Anekdoten über Wissenschaft und Wissenschaftler. Das Buch ist gleichermaßen umfassend wie leicht zu lesen und macht Lust auf mehr.

Ab Jahrgangsstufe 8-9 lesbar. Autor: Bill Bryson

Die Vermessung der Welt

Mit hintergründigem Humor beschreibt der Autor das Leben von Alexander von Humboldt, dem großen Entdeckungsreisenden, und Carl Friedrich Gauß, dem "Fürsten der Mathematiker". 1828 treffen sich die beiden in Berlin, der eine ebenso berühmt und sonderbar wie der andere ...

Ab der Mittelstufe lesbar, aber geschichtliches und mathematisches Hintergrundwissen schadet nicht. Autor: Daniel Kehlmann